Ihre Bücherei wird schöner! Über 24.000 Euro Fördermittel für die Gemeindebücherei in Steinkirchen

 Das Büchereiteam freut sich über die Zusage für ihr zeitgemäßes Konzept:

Neues Wohnzimmer in Steinkirchen: Bücherei als lebendiger, kultureller Treffpunkt, Lernort und Informationszentrum

Mit dem Soforthilfeprogramm „Vor Ort für alle“ wird die Modernisierung von Bibliotheken im ländlichen Raum gefördert. Ziel ist die Stärkung lebendiger Kultur- und Begegnungsorte zum gesellschaftlichen Austausch und zur kulturellen Teilhabe aller BürgerInnen.

Das Soforthilfeprogramm ist Teil des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“, die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Gemeindebücherei erhält 24.142 Euro, dazu kommen 8.333 Euro Eigenanteil, den der Förderverein der Bücherei übernimmt. Somit können Möbel und technische Ausstattung in Höhe von knapp 33.000 Euro angeschafft werden.

Die Bibliotheksbesucher dürfen sich auf ein kleines Lesecafe´ freuen. Bald kann in gemütlicher Atmosphäre geplauscht, bei einer Tasse Kaffee in Zeitschriften oder Büchern geschmökert oder am Tisch mit einem Tablet im Internet gesurft werden. Damit geht ein lang gehegter Wunsch vieler Leser in Erfüllung.

Die Hörbücher und DVDs und Zeitschriften werden demnächst in neuen Möbeln präsentiert und somit wird Platz für das Lesecafe geschaffen.

Weitere attraktive Sitzmöbel laden nach der Ummöblierung zum Verweilen ein. Seien Sie gespannt!

Die verschiedenen Veranstaltungsformate werden zukünftig mit neuer technischer Ausstattung modernisiert. Hierfür ist auch eine Erweiterung der Elektro-Installation notwendig.

Ein höhenverstellbarer Computer-Arbeitsplatz bietet erstmals eine barrierefreie Recherchemöglichkeit.

Nach der Förderzusage werden nun alle Möbel bestellt und die technische Ausstattung beschafft. Das Büchereiteam hofft, nach den Herbstferien ihre neue modernisierte Bibliothek präsentieren zu können.

 

Neue Ausleihtheke in der Bücherei Hollern-Twielenfleth

Durch eine großzügige Zuwendung aus dem LotterieSparen
in Höhe von 1.000,- Euro hat die Haspa die Anschaffung einer neuen Ausleihtheke in der Zweigstelle der Gemeindebücherei in Hollern-Tw. unterstützt. Der Förderverein der Gemeindebücherei übernahm die andere Hälfte der Kosten für die neue Theke. Mit der Anschaffung konnte ein Provisorium von unterschiedlichen kleinen Tischen beendet werden. Die Leser und das Büchereiteam freuen sich nun über ein größeres Platzangebot bei der Ausleihe und Rückgabe der Medien.

In der Zweigstelle Hollern-Twielenfleth betreut das Büchereiteam normalerweise auf kleinem Raum alle Lehrer, Grundschüler, die Kinder des Schulkindergartens sowie am Nachmittag vorwiegend Mütter mit ihren Kleinkindern. An einem Öffnungstag besuchen bis zu 100 Kinder die kleine Bücherei.

Zurzeit muss die Zweigstelle in der Grundschule Hollern-Twielenfleth aufgrund der gültigen Hygiene-Vorschriften weiterhin geschlossen bleiben. Das Büchereiteam bittet alle Leser die Gemeindebücherei in Steinkirchen zu besuchen. Der Ausweis ist für beide Büchereien gültig.

 

Kai Koester und Stephan Junge von der Haspa überreichen den symbolischen Scheck an Wanda Ferioli (Förderverein der Gemeindebücherei) und Petra Abel (Gemeindebücherei).

Corona

Liebe Leser und Leserinnen,

die Gemeindebücherei in Steinkirchen hat seit dem 20.4.20 wieder zu den gewohnten Zeiten für Sie geöffnet.

Mo., Mi., Fr. 08:30 – 12:30 Uhr
Mo. 15:00 – 18:00 Uhr
Do. 15:00 – 19:00 Uhr

Endlich wieder Lesefutter, Hörbücher, Filme und Konsolenspiele!

Um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten, haben wir einige Vorkehrungen getroffen (z.B. getrennter Ein- und Ausgang, Beschränkung der Besucherzahl, Desinfektionsspender etc.).

Sie können wie gewohnt am Regal Bücher, Hörbücher, Zeitschriften, Filme etc. aussuchen und ausleihen.

Bitte tragen Sie eine Schutzmaske und halten Abstand.

Kontaktlose Rückgabe und Ausleihe möglich:

Wer lediglich Bücher und andere Medien zurückgeben möchte, kann diese (während der Öffnungszeiten) im Vorraum einfach abgeben – ohne an die Verbuchungstheke zu kommen.

Neu eingerichtet haben wir einen Vorbestell-Service. Sie suchen sich die gewünschten Medien im Online-Katalog aus (s. www.buecherei-steinkirchen.de / Katalog) oder rufen uns an.

Wir suchen die Medien für Sie heraus und verbuchen Sie auf Ihrem Leserkonto. Wir packen alles in eine Tasche, die dann 2 Tage nach der Bestellung im Vorraum für Sie bereit steht. Sie können Ihre Medien während der Öffnungszeiten dann einfach aus dem Regal nehmen– ohne an die Verbuchungstheke zu kommen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unsere Zweigstelle in der Grundschule Hollern-Twielenfleth öffnen wir ab dem 14.9.20 wieder für Sie.

Bitte beachten Sie die Hinweise bezüglich der Corona-Vorschriften.

 

 

Jetzt auch bargeldlos zahlen

Neuer Service in der Gemeindebücherei Steinkirchen: Ein bargeldloses Zahlen der Gebühren ist ab sofort möglich

Der Trend zum bargeldlosen Bezahlen ist ungebrochen. Viele Menschen haben kaum noch Münzen und Scheine in ihrem Portmonee. Immer häufiger fragten auch die Leser und Leserinnen der Gemeindebücherei nach einer bargeldlosen Zahlungsmöglichkeit.

Ab sofort ist das Bezahlen mit einer EC-Karte möglich – auch kontaktlos. Kontaktlos-Zahlungen sind besonders hygienisch, da die Karte nicht aus der Hand gegeben werden muss. Auch das Annehmen von möglichem Wechselgeld entfällt. Außerdem braucht der Kunde bis zu einer Summe von 25 Euro die PIN in der Regel nicht eingeben, somit ist der Zahlvorgang auch schneller.

Selbstverständlich ist weiterhin das Bezahlen mit Bargeld möglich, die Entscheidung liegt beim Leser bzw. bei der Leserin.

Lesespaß für die Allerkleinsten

Je eher, desto erfolgreicher: mit der Veranstaltung „Bücherwürmchen-Treff“ fördert die Gemeindebücherei Steinkirchen das Lesen jetzt schon bei den ganz Kleinen.

Die Gemeindebücherei Steinkirchen-Grünendeich ist Partner der landesweiten Aktion „Lesestart Niedersachsen“ – ein Projekt zur frühkindlichen Leseförderung.

Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, lernen besser lesen und haben mehr Spaß daran. Das ist eine wichtige Voraussetzung für gute Bildungschancen!

Startschuss für das Projekt war bereits 2010. Seitdem beteiligt sich auch die Gemeindebücherei an „Lesestart“.

Alle 1-jährigen bekommen ein Lesestart-Set.

In der Lesestart-Tasche sind ein Papp-Bilderbuch und jede Menge Infomaterial für die Eltern enthalten. Sie kann kostenlos zu den Öffnungszeiten in der Bücherei Steinkirchen abgeholt werden.

Auch startet die Bücherei im neuen Jahr mit ihrem beliebten „Bücherwürmchen-Treff“. Diese Treffen sind für Kinder ab 1 Jahr und ihre Eltern oder Großeltern. Sie finden zweimal im Monat in den Räumen der Gemeindebücherei Steinkirchen statt.

An diesem Nachmittag wird gesungen, Fingerspiele werden ausprobiert und es wird natürlich vorgelesen – ein Buch steht im Vordergrund des Treffens.

Es bleibt auch immer noch Zeit, um weitere Bilderbücher anzuschauen und zu spielen. Begleitet wird der Nachmittag von Konrad dem Känguru, dem Maskottchen der Aktion. Interessierte Eltern oder Großeltern mit Kleinkindern sind herzlich zu einem Treffen der „Bücherwürmchen“, nachmittags von 15.00 -15.45 Uhr eingeladen.

Die nächsten Treffen finden am 11. Februar und am 3. März 2020 statt.

Weitere Termine finden Sie auf unserer Homepage www.buecherei-steinkirchen.de.

Bei Interesse melden sie sich bitte in der Bücherei an. Tel.: 04142/4641 oder per Mail: info@buecherei-steinkirchen.de

 

Lena Benz vertritt die Oberschule Steinkirchen im bundesweiten Vorlesewettbewerb

Auch dieses Jahr lud die Gemeindebücherei Steinkirchen die Oberschule zum Schulentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen ein.

Die Besten der Klasse 6.1 Lena Benz und Larina Somfleth sowie der Klasse 6.2 Lina Manme und Beke Wahlen traten gut gelaunt und motiviert gegeneinander an. Dabei wurden sie kräftig von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern unterstützt. In der ersten Runde lasen die Teilnehmerinnen aus ihren selbst gewählten Büchern vor. Im Anschluss zeigten sie ihr Können an einem unbekannten Text. Die Jury, bestehend aus der Vorjahressiegerin Emma Czerwonka, der Elternvertreterin Frau Barnbeck, der Leiterin der Bücherei Frau Abel, dem Schulleiter der Oberschule Steinkirchen Herrn Hoffschröer sowie dem Lehrer Herrn Mickeleit, hatte keine leichte Aufgabe, weil alle Lesenden tolle Leistungen zeigten. Am Ende konnte sich Lena Benz gegen ihre Konkurrenz durchsetzen. Sie vertritt nun die Oberschule beim bundesweiten Vorlesewettbewerb. Alle Schülerinnen erhielten für ihre guten Leistungen eine kleine Überraschung.

Vorlesen macht schlau! Ehrenamtspreis geht an „Lese-Paten“

Am 24.04.2019 fand zum 11. Mal die traditionelle Würdigung des Ehrenamtest statt.

In diesem Jahr wurden die „Lese-Paten“ aus den Kindertagesstätten und der Bücherei geehrt.

Die 15 ehrenamtlichen Helfer lesen den Kindern Bücher auf hochdeutsch oder plattdeutsch vor, turnen, basteln oder musizieren mit Ihnen.

Lorna Behrends liest in der Gemeindebücherei Hollern-Twielenfleth monatlich am Montag Nachmittag. Dann heißt es „Hollern hört“ für Kinder ab 3 Jahren.

Für die Grundschüler liest Lorna Behrends mit viel Freude in der „Lauschpause“ witzige und spannende Geschichten vor. „Ich mache das aus meinem Herzen heraus“ erklärt Lorna Behrends. Das merken die Kinder und so ist die Bücherei bei diesen Aktionen immer voll gefüllt.

Vielen Dank für dieses wichtige Engagement!

Lesekönige im Alten Land

Wer kann am besten vorlesen? Im jährlichen Lesewettbewerb wurden wieder die besten Leser pro Jahrgang ermittelt. Die Grundschulen Hollern-Twielenfleth und Steinkirchen kürten nach spannenden Vormittagen wieder Ihre Lesekönige.

Zunächst hatten die Schüler in ihren Klassen die zwei besten LeserInnen ausgewählt. Diese traten dann unter den wachsamen Augen der Jury und ihrer Klassenkameraden mit einem geübten Text gegen die SiegerInnen der Parallelklasse an. Die Vorleser hatten lustige Geschichten mitgebracht, so dass die Zuhörer begeistert lauschten.

Danach mussten die GrundschülerInnen einen fremden Text vorlesen und um das Textverständnis zu überprüfen, stellte die KlassenlehrerInnen Fragen zum Vorgelesenen.

Die Jury war von der Lesefertigkeit der Kandidaten begeistert und die Entscheidung fiel zum Teil denkbar knapp aus.

So war die Spannung bei den Siegerehrungen riesengroß und alle Teilnehmer des Wettbewerbs wurden mit viel Beifall vom Publikum belohnt. Die Lesekönige nahmen neben der Krone und der Urkunde ein Buchgeschenk stolz entgegen.

Lesekönige in Steinkirchen: Victoria Haas, Lemar Nasiri, Joost Türk, Mia Kusel

Lesekönige in Hollern-Tw.: Matti Burwiek, Ella Meyer, Dajana Henze, Theresa Ullrich

    

So sehen Sieger aus!

Oben die Majestäten aus Steinkirchen,  unten aus Hollern-Twielenfleth

Ich schenke dir eine Geschichte: „Mattis und die Sache mit den Schulklos“

 

 

Welche Freude bei den 2.Klässlern der Grundschule Steinkirchen: sie bekommen von der Familie Schlichtmann ein Mattis-Buch geschenkt.

 

Silke Schlichtmann ist die Tochter von Heiner Schlichtmann, im Alten Land aufgewachsen, Mutter von vier Kindern und eine bekannte Kinderbuchautorin. Auch in Steinkirchen war sie schon zu Gast und hat die Kinder mit ihren „Pernilla-Büchern“ begeistert.

Nach weiteren Büchern hat Silke Schlichtmann nun eine Erstlesereihe geschrieben, in der es um den achtjährigen Mattis geht. Mattis Eltern haben schon einen ganzen Ordner voll mit Beschwerdebriefen von der Schule. Doch Mattis ist sich keiner Schuld bewusst, denn er will immer nur helfen. Seine urkomischen Ideen verstehen die Erwachsenen aber selten.

Die Kinder der Grundschule Steinkirchen erkennen Mattis Absichten sehr wohl. Schallendes Gelächter war zu hören, als Heiner Schlichtmann und Sabine Köckeritz, Teile der komischen Geschichte vorlasen. Denn Mattis hat eine richtig gute Idee für das Problem  mit den verdreckten Schultoiletten. Dafür braucht er  Papas Edding …

Wozu? Diese Frage können die Kinder nun zu Hause beantworten, wenn sie die Geschichte  von Mattis zu Ende lesen. Alle Schüler und die Lehrerinnen Sabine Köckeritz und Jaqueline Schirmer bekamen von Familie Schlichtmann in der Bücherei ihr eigenes Exemplar  „Mattis und die Sache mit den Schulklos“ und eine Autogrammkarte geschenkt.

Vielen Dank an Familie Schlichtmann für den tollen und vergnüglichen Lesespaß!