Siegerehrung Sommeraktionen: Fotowettbewerb und QR-Rätsel

Damit in den Sommerferien keine Langeweile aufkommt, hatte sich das Büchereiteam viele Sommeraktionen ausgedacht.

Darunter ein Fotowettbewerb mit dem Titel:

Mein schönster Leseort

Die Einsender wurden gefragt: Wo lesen Sie oder Ihre Liebsten besonders gern? Zu Hause auf der Couch, auf der Wiese im Park, unter der Bettdecke oder vielleicht im Urlaub?

Die Lieblingsorte der Leser waren in Norwegen, Schweden, im Garten, am Steg, zu Hause oder auf dem Pferderücken zu finden.

Ein Jury bestehend aus dem Fotografen Christian Franz, Saskia Tiedemann vom „DAT OLE LAND“ und Katja Brendt (zuständig für Kultur und Tourismus der Samtgemeinde Lühe) wählten das Siegerfoto sowie zwei weitere prämierte Fotos aus.

Die Siegerin Claudia Schmorl erhielt für Ihr Foto einen E-Book-Reader. Sie hat ihre Tochter lesend in Norwegen fotografiert – mit einem Buch aus der Sommerlesetasche der Bücherei.

Prämiert wurden auch das Foto von Nele Jungerberg. Für Nele ist der schönste Leseort auf dem Rücken eines Pferdes.

Konni und Jan hatten den schönsten Lesemoment am Strand von Sibirien in Schweden inmitten von Wasser.

Die beiden prämierten Einsender erhielten von Christian Franz gestiftete Gutscheine für ein Fotoshooting inkl. aller Fotos in seinem Fotostudio.  Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung!

 

      

 

Die Sieger des Wettbewerbs des Sommerrätsels „Wie gut kennst du deine Bücherei? Löse das QR-Code-Rätsel “ wurden von der Jury ausgelost. Alle Teilnehmer konnten das richtige Lösungswort: Bücherprofi anhand des QR-Codes ermitteln.

Über einen Gutschein von Thalia im Wert von 25,- € freute sich Lea Rolf aus Hollern-Twielenfleth. Jeweils ein Gesellschaftsspiel erhielten Mats Schröer aus Steinkirchen und Isabella Hinck aus Hollern-Twielenfleth.

Die Preise dieses Wettbewerbs von der Buchhandlung Thalia gestiftet. Ein herzliches Dankeschön hierfür!

In einer kleinen Feierstunde wurden die Preise übergeben. Die Freude aller Sieger und Prämierten war groß. copyright Christian Franz

Förderprogramm Wissenswandel: Mehr Zeit für den Kunden durch die automatisierte Ausleihe

WissensWandel: Digitalprogramm für Bibliotheken und Archive innerhalb von Neustart Kultur (2020-2021) Mit dem Programm „WissensWandel“ des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) wurden ab November 2020 Bibliotheken und Archive dabei unterstützt, ihre vielfältigen Kultur- und Bildungsangebote digital weiterzuentwickeln. Gesamtfördersumme: 10 Mio.

Die Gemeindebücherei Steinkirchen erhielt Fördergelder für Ihr Projekt:

Einführung der automatisierten Ausleihe: freie Zeit für den Kunden und neue Angebote

Gesamtkosten: 49.510,- € (Förderung 90%, Anteil der Gemeinde 10%)

Nun haben wir die automatisierte Ausleihe eingeführt:

Die Ausleihe, Rücknahme und Sicherung von Medien ist ein sehr personalintensiver Arbeitsbereich in unserer Bibliothek.
Mit der Einführung der automatisierten Ausleihe kann nun das Bibliothekspersonal von diesen entlastet werden.
Mit den gewonnenen Personalressourcen können die Funktionen der Gemeindebücherei als Bildungspartner und als Informationsvermittler weiter ausgebaut werden.

Das Büchereiteam hat nun mehr Zeit für ein qualitativ hochwertiges Beratungs- und Vermittlungsangebot (fachliche Beratungen, Klassenführungen, Onleihe-Schulungen, Rechercheanfragen). Ein ehemaliger Verbuchungsplatz ist nun für die Information und Beratung reserviert. So steht immer ein Büchereimitarbeiter für Fragen und Beratung der Leser zur Verfügung.

Der Selbstverbucher wird gerne von den Lesern genutzt, bereits 50 Prozent der Ausleihen werden am Selbstverbucher getätigt.

Die Bedienung ist sehr einfach, Bildsymbole ermöglichen diese ohne Sprach- oder Lesekenntnisse. Die Leserinnen und die Leser müssen ihre Leserkarte für die Ausleihe, Verlängerung oder Rückgabe an das Gerät halten, fünf bis sechs Bücher können – auf die Platte gelegt – zeitgleich, sprich stapelweise verbucht werden. Eine Quittung kann auf Wunsch ausgedruckt oder Informationen zum Leserkonto abgefragt werden.

Da der Selbstverbucher auch höhenverstellbar ist, kann er von Erwachsenen, Kindern und Menschen mit Behinderungen gleichermaßen genutzt werden. Weiterhin steht das Büchereiteam bei Problemen selbstverständlich helfend zur Verfügung.

Wartezeiten werden verkürzt und eine Schlangenbildung vor der Verbuchungstheke kann vermieden werden.

Langfristig bietet die automatisierte Ausleihe auch die Perspektive einer Open library. Eine Erweiterung der Öffnungszeiten in den Abendstunden oder am Wochenende können realisiert werden.

Unsere bestehenden digitalen Angebote

Bereitstellung von E-Medien:
Die Gemeindebücherei Steinkirchen ist Mitglied im nieders. Onleihe-Verbund Nbib24. Unabhängig von unseren Öffnungszeiten können somit E-Medien kostenlos rund um die Uhr ausgeliehen werden. Wie bieten zusätzlich die Ausleihe von E-Book-Readern an, so können auch Einsteiger dieses Angebot zunächst unverbindlich testen. Das Bibliotheksteam ist geschult und kann jederzeit Hilfestellung bei der Onleihe geben. Zusätzlich offerieren wir regelmäßig Onleihe-Sprechstunden.
• Coding Thementrolley: analog und digital (inkl. Beebots)
Um das Interesse an MINT-Themen in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft zu fördern, wird mit Hilfe von Coding-Themenkisten ein spielerischer Zugang zum Programmieren geschaffen. Analytisches und logisches Denken wird zunächst analog anhand verschiedener Spiele erprobt und anschließend auf das Programmieren kleiner Roboter, den Bee-Bots bzw. Blue-Bots übertragen. Die Kinder werden immer auch selbst aktiv und erwerben neue Wissens- und Medienkompetenz.
• Bereitstellung von kostenfreien WLAN
• Bereitstellung von guter technischer Ausstattung:
o Beamer, große Leinwand, Audio-System

Ein Touchscreen inkl. Lift ermöglicht eine multifunktionale Nutzung: er kann sowohl als Touch-Table und großer Monitor für das Gaming als auch für Präsentationen bei Schulungen (z.B. Onleihe-Schulungen), Klassenführungen oder beim Bilderbuchkino genutzt werden.
o Gaming Konsole
o iPads: werden für Klassenführungen genutzt

Weitere Informationen siehe auch: 

https://www.bibliotheksverband.de/dbv/presse/presse-details/archive/2020/october/article/digitalprogramm-wissenswandel10-millionen-euro-fuer-bibliotheken-und-archive-innerhalb-von-neusta.html?tx_ttnews%5Bday%5D=09&cHash=e52d20c7e2c885f3a4900bf1536c0553

 

Gemeinsam zum Ziel: Kooperationsvertrag zwischen Bücherei und Grundschule Steinkirchen erneuert

Schon seit über 10 Jahren wird die gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeindebücherei Steinkirchen-Grünendeich und der Grundschule Steinkirchen durch einen Kooperationsvertrag besiegelt. In seiner neuesten Form beinhaltet er nun auch Absprachen im Bereich der Schulung der digitalen Kompetenz, in dem Bücherei und Schule den Schülerinnen und Schüler auch digitale Elemente wie unterschiedliche Apps oder digitale Quizze vorstellen. In diesem Bereich sollen auch gemeinsame Fortbildungen des Büchereiteams mit dem Lehrerkollegium stattfinden.

Das Medium Buch behält seine zentrale Rolle – auch wenn bedingt durch Corona in diesem Schuljahr vieles nicht möglich war: Die Schule wird weiterhin Büchereistunden mit den Klassen durchführen. Gemeinsam organisierte Autorenlesungen und eine Lauschpause zwischen Herbst- und Osterferien fördern die Lesekompetenz der Kinder ebenso wie die Nutzung von Medienpaketen (Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, Filme), die im Projektunterricht eingesetzt werden.

In Anwesenheit des Samtgemeindebürgermeisters Michael Gosch und des Hauptamtsleiters Tim Siol betonten die Büchereileiterin Petra Abel und die Schulleiterin Jutta Neumann die angenehme Zusammenarbeit von Bücherei und Schule.

 

Corona

Liebe Leser und Leserinnen,

die Gemeindebücherei in Steinkirchen hat wieder zu den gewohnten Zeiten für Sie geöffnet.

Mo., Mi., Fr. 08:30 – 12:30 Uhr

 

Mo. 15:00 – 18:00 Uhr
Do. 15:00 – 19:00 Uhr

Endlich wieder Lesefutter, Hörbücher, Filme und Konsolenspiele!

Um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten, haben wir einige Vorkehrungen getroffen (z.B. getrennter Ein- und Ausgang, Beschränkung der Besucherzahl, Desinfektionsspender etc.).

Sie können wie gewohnt am Regal Bücher, Hörbücher, Zeitschriften, Filme etc. aussuchen und ausleihen.

Bitte tragen Sie eine Schutzmaske und halten Abstand.

Im Zuge der Corona-Krise ermöglichen wir Ihnen zusätzlich eine kontaktlose Ausleihe und Rückgabe:

Wer Bücher und andere Medien kontaktlos zurückgeben möchte, kann diese (während der Öffnungszeiten) im Vorraum einfach abgeben – ohne an die Verbuchungstheke zu kommen.

Neu eingerichtet haben wir einen Vorbestell-Service. Sie suchen sich die gewünschten Medien im Online-Katalog aus (s. www.buecherei-steinkirchen.de / Katalog) oder rufen uns an.

Wir suchen die Medien für Sie heraus und verbuchen Sie auf Ihrem Leserkonto. Wir packen alles in eine Tasche, die dann 2 Tage nach der Bestellung im Vorraum für Sie bereit steht. Sie können Ihre Medien während der Öffnungszeiten dann einfach aus dem Regal nehmen– ohne an die Verbuchungstheke zu kommen.

Bring-Service für Risikogruppe ab 60 Jahren

 

Für unsere Leser ab 60 Jahren werden Dienstagsvormittag zwischen 9-12 Uhr Vorbestellungen vom Büchereiteam vorbei gebracht und an die Haustür gehängt.

Bitte nutzen Sie auch das Angebot der Onleihe

https://www.onleihe.de/nbib24/

Entdecken Sie unser digitales Angebot! Unabhängig von unseren Öffnungszeiten können Sie E-Medien kostenlos rund um die Uhr ausleihen. Brauchen Sie Hilfe? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Bei weiteren Fragen oder Wünschen melden Sie sich gerne telefonisch oder per Mail.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Büchereiteam

Unsere Zweigstelle in der Grundschule Hollern-Twielenfleth bleibt weiterhin geschlossen.

Bitte beachten Sie die Hinweise bezüglich der Corona-Vorschriften.

 

 

Bundesweiter Vorlesewettbewerb: Schulentscheid in Steinkirchen

In diesem Jahr fand aufgrund der Hygienebestimmungen der Schulentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs der  6. Klassen direkt in der Schule und nicht, wie gewohnt, in der Gemeindebücherei Steinkirchen statt.

Die Besten der Klasse 6.1 Ayla Soraja Sak und Sebastian Pavel sowie der Klasse 6.2 Carlo Bergmann und Leni Worms traten gut gelaunt und motiviert gegeneinander an. Dabei wurden sie jeweils von einer Mitschülerin oder einem Mitschüler begleitet, um für die nötige Unterstützung zu sorgen.

In der ersten Runde lasen die Teilnehmenden aus ihren selbst gewählten Büchern vor. Im Anschluss zeigten sie ihr Können an einem unbekannten Text. Die Jury, bestehend aus der Vorjahressiegerin Lena Benz, der Leiterin der Bücherei Frau Petra Abel sowie dem Lehrer Herrn Matthias Mickeleit, hatte keine leichte Aufgabe, weil alle Lesenden sehr gute Leistungen zeigten. Am Ende konnte sich Leni Worms gegen ihre Konkurrenz durchsetzen. Sie vertritt nun die Oberschule in der nächsten Runde des bundesweiten Vorlesewettbewerb. Alle Teilnehmenden erhielten für ihre tollen Leistungen Preise und Urkunden.

Auf dem Bild von links nach rechts:

Sebastian Pavel, Ayla Soraja Sak, Leni Worms und Carlo Bergmann